Oberliga H 55 mit Bestbesetzung
gegen 1990 Apolda

Es hat sich bezahlt gemacht, dass die Oberliga Herren über 55 mit der ersten Garnitur die Gegner aus Apolda empfangen hat. Am Ende stand ein klares 7:1.

Ralf Lochmann war nicht allzu lang auf dem Center Cord tätig, da sein Gegner, Stefan Paprotny schon nach dem Verlust des ersten Satzes (6:2) aufgegeben hatte. Rainer Kalweit gab gegen Dr. Uwe Bräutigam auch nur zwei Spiele ab und gewann mit 6:1/6:1. Falk Bodenstein hatte nicht seinen besten Tag und unterlag Dr. Christian Wick mit 2:6/3:6. Es war deshalb besonders wichtig noch ein drittes Einzel nach Hause zu bringen. Das gelang Holger Franke gegen Conrad Kästner in spannender und überzeugender Art und Weise mit 6:4/6:4.

Im ersten Doppel ließen Kalweit/Bodenstein nichts anbrennen und freuten sich über das 6:1/6:1 gegen Paprotny/Kästner. Mit 6:3/6:1 vollendeten Lochmann/Viebranz das zweite Doppel gegen Dr. Bräutigam/Dr. Wiek und besiegelten den Sieg gegen den TC 1990 Apolda, der als Tennis Verein der erfolgreichste im Land Thüringen ist.
Die Rudolstädter fiebern nun dem letzten Punktspiel am 15. Juli gegen den TC Schwarz Gelb Nordhausen entgegen, der mit nur einer Niederlage auf Platz 2 liegt.
Wer wird 2019 Landesmeister der Herren 55 werden? Alles ist drin!


Comments are closed here.


Sport Knabner H & H Elektrobau GmbH Autohaus Rinnetal Mobau Baustoffzentren Bauer GmbH Tennisshop APrey Rudolstädter Systembau GmbH Babolat Deutschland